Theater

Die Zähmung der Widerspenstigen

Komödie mit Musik von William Shakespeare

Die Berliner Shakespeare Company präsentiert Shakespeares beliebteste Komödie in einer der vielfachen Bearbeitungen dieses Stücks, in der sie die originalen Textbausteine mit Phänomenen der Gegenwart mischt: kurz – so die Kritik – „Hip – Hop und Shakespeare, geht das? Ja, durchaus.“ (QIEZ 24.06.2011)
 
Der Student Lucentio hätte gerne Bianca als Frau. Doch die darf erst heiraten, wenn die ältere Schwester Katharina den Mann fürs Leben gefunden hat. Doch jeder potenzielle Ehemann scheitert an ihrer Kratzbürstigkeit. Der wohlhabende Hortensio, der die schöne Bianca ebenfalls heiraten möchte, beschließt, sein Vermögen einzusetzen, um für ihre Schwester einen Mann zu finden und so das Hindernis auf dem Weg zum Traualtar aus dem Weg zu räumen. Petruchio aus Verona kommt da zur rechten Zeit: er braucht Geld, ist wortgewandt und äußerst zupackend. So messen Katharina und Petruchio schlagfertig ihre Kräfte und versuchen – jeder für sich – die Oberhand über das Geschehen zu behalten. Die Inszenierung zeigt die beiden Kontrahenten als einander ebenbürtige Individuen, die ihre Vorstellung von Partnerschaft verteidigen. Beide wollen weder ihre Freiheit aufgeben noch ihre Persönlichkeit voreinander verstecken. Zum Schluss sehen wir ein Paar, das ein äußerst modernes Beziehungsmodell zu leben versucht: Liebe als eingeschworene Gemeinschaft gegen den Rest der Gesellschaft. Durch die neue unmittelbar verständliche Übersetzung, die Musikalität und die kraftvolle Spielfreude des Ensembles, in dem die Funken sprühen und die Fetzen fliegen, präsentiert die Company ihrem Publikum zeitlos modernes Volkstheater, das Zuschauer jeden Alters anspricht und einen direkten Zugang zu Shakespeares Werk ermöglicht. 
 
Der Kulturkreis Clemenswerth möchte mit der Einladung des Berliner Ensembles, das in der vorletzten Spielzeit mit dem „Wintermärchen“ das Sögeler Publikum zu Begeisterungsstürmen hinriss, einen erneuten Theatergenuss bieten.
 

 

 

Termine

  • Am Samstag, 13.02.2021 um 19:30 Uhr (Aula des Hümmling-Gymnasiums)

Eintrittspreise

Kategorie: Theater

Karte fürPreis
Mitglieder17,00 €
Nichtmitglieder20,00 €
Schüler / Studenten8,00 €