Neues aus der Vereinsarbeit

Auf der letztjährigen Mitgliederversammlung konnten wir unser Vorstandsteam erneut verstärken. Herr Dr. Christoph Kronabel übernimmt die Aufgaben des Schriftführers, außerdem hat er zusammen mit Herrn Rojahn, Frau Steinbild und den Fachreferenten im Oktober die Inthega (Messe der Agenturen, Landestheater und Selbstvermarkter) besucht und Frau Grabitzky bei der Auswahl der Theaterstücke unterstützt und so einen Einblick in die organisatorischen Arbeiten des Vereins gewonnen. Aus seinem Protokoll der Klausurtagung vom 16./17. November 2019 gehen auch die „Neuigkeiten“ hervor, die hier zu vermelden sind.

Der Kulturkreis bemüht sich um eine zeitgemäße Online-Buchung von Karten für unsere Veranstaltungen, die unsere bisherigen Verkaufswege nicht ersetzen, sondern ergänzen sollen. Es wird noch zu klären sein, welches Ticket-System uns erlaubt, unsere bewährten Vertriebswege (Geschäftsstelle, Tourismusbüro, Abendkasse) beizubehalten. Auch möchten wir weiterhin unseren Abonnenten ermöglichen, für eine nicht wahrgenommene Veranstaltung eine Ersatzvorstellung zu besuchen. Die zahlreichen Nachfragen bzgl. unserer Generalabonnements hat uns gezeigt, dass die Bezeichnung irreführend ist. Daher haben wir uns für eine Namensänderung entschieden. Außerdem bieten wir ein weiteres Abonnement an, sodass Sie nun die Wahl haben zwischen dem Abonnement A (Allerhand!, Theater, Konzerte), Abonnement B  (Allerhand!, Theater, Gloriettenkonzert) und Abonnement C (Allerhand!, Theater, Konzerte, Hümmlische Konzerte). Sie finden die zu den jeweiligen Abonnements gehörenden Veranstaltungen und Preise auf den Seiten 43ff des Programmhefts.

In der kommenden Saison 2021/2022 feiert der Kulturkreis Clemenswerth sein fünfzigjähriges Bestehen. Auch dazu wurden auf der Klausurtagung erste Überlegungen angestellt. So soll z. B. die Mitgliederversammlung am 9. September 2021 als Festakt ausgestaltet werden, auf dem neben Gruß- und Dankesworten ein besonderer Vortrag eines Gastredners das Programm bereichern soll. Auch bestand Einigkeit darin, eine herausragende Auftaktveranstaltung ins Programm aufzunehmen, die z. B. auf dem Ludmillenhof stattfinden könnte, evtl. in Zusammenarbeit mit der Gemeinde/Samtgemeinde Sögel. Gedacht ist auch an eine Veranstaltung am Nachmittag für Familien mit ihren Kindern

Die Corona-Pandemie hat auch den Kulturkreis hart getroffen. Das Programm konnte nur bis zu den Schulschließungen regulär durchgeführt werden. Wie lange unsere Veranstaltungen ausfallen müssen und die Geschäftsstelle geschlossen bleibt, liegt nicht in unsererHand. Lesen Sie dazu aber auch den Beitrag „Hinweise zur Preisgestaltung und Reglungen für die durch die Corona-Pandemie bedingten Vorstellungsabsagen“ auf Seite 41.

Für die neue Saison haben wir wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, an dem Sie hoffentlich viel Freude haben werden. Denken Sie daran: Karten für unsere Veranstaltungen sind ein beliebtes Geschenk, ob zu Weihnachten oder zu Geburtstagen. Sie können solche oder einen Gutschein dafür per E-Mail rund um die Uhr oder während der Öffnungszeiten in der Geschäftsstelle erwerben.