Neues aus der Vereinsarbeit

Neben dem Rückblick auf die zurückliegende Saison und den üblichen Regularien mussten wir auf der  Mitgliederversammlung am 14. September 2016 leider wieder ein langjähriges Mitglied aus dem Vorstand verabschieden. Michael Schmitt gehörte seit 1996 dem Vorstand an und hat neben anderen Aufgaben viele Jahre die Sparte „Vorträge“ engagiert und ideenreich betreut. Seine berufliche Veränderung nimmt ihn allerdings im Augenblick zeitlich so sehr in Anspruch, dass er sich schweren Herzens dazu entschlossen hat, nicht wieder für den Vorstand zu kandidieren. Selbstverständlich bleibe er dem Kulturkreis treu und eine spätere Rückkehr in den Vorstand sei auch nicht ausgeschlossen. Der erste Vorsitzende, Manfred Rojahn, bedankte sich im Namen des Kulturkreises herzlich beim scheidenden  Vorstandsmitglied für seine stets zuverlässige und hilfreiche Unterstützung der Vorstandsarbeit. Er bedauere zwar die Entscheidung von Michael Schmitt, könne sie aber vor dem Hintergrund der neuen beruflichen Herausforderung nachvollziehen.
Alle anderen Mitglieder des Vorstandes standen aber für eine Wiederwahl zur Verfügung. Unter der Leitung von Ingrid Cloppenburg konnte die Wahl dann auch zügig durchgeführt werden. Das Wahlergebnis war eindeutig: Der Vorstand in der bisherigen Zusammensetzung (s. Seite 1) wurde einstimmig wiedergewählt. Die Vorstandsmitglieder bedanken sich für das entgegengebrachte Vertrauen und versprechen, ihren engagierten Einsatz für den Kulturkreis Clemenswerth in der gewohnten Weise fortzusetzen.

Die beiden in der vergangenen Saison zusätzlich ins Programm aufgenommenen Veranstaltungen (Kilkenny Band und Ruhwarder Saitenhiebe) haben so viel Zuspruch gefunden, dass bereits nach kurzer Zeit alle Karten verkauft waren. Daher haben wir uns dazu entschlossen, in dieser Sparte unser Angebot nicht nur fortzusetzen, sondern auf vier Konzerte zu erhöhen und sie auch als Abonnement anzubieten. Mit der Bezeichnung „Hümmlische Konzerte“ möchte die Arbeitsgruppe, die sich weiterhin um dieses Musikangebot kümmert, einerseits verdeutlichen, dass der Kulturkreis zusätzlich zu den klassischen Konzerten noch weitere „himmlische“ Konzerte für den Hümmling anbietet und andererseits, dass in dieser Sparte möglichst immer mindestens eine Gruppe bzw. eine Künstlerin / ein Künstler aus der Region vertreten sein sollte. Wir sind sicher, in dieser Saison erfüllen alle vier „Hümmlischen“ Konzerte die erste Bedingung und mit den „Dry Dudes“ wird die zweite Bedingung eingelöst. Wir würden uns sehr freuen, wenn dieses Angebot wachsenden Zuspruch finden würde, damit auch unsere Kalkulation der einheitlichen Eintrittspreise – die eine Mischkalkulation ist – sich als kostendeckend erweist und zukünftig so fortgesetzt werden kann.

Abschließend möchten wir auf diesem Wege eine kleine Änderung bzgl. der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle bekanntgeben: Da in der Vergangenheit in den Ferien die Dienste der Geschäftsstelle so gut wie gar nicht in Anspruch genommen wurden, bleibt unsere Geschäftsstelle künftig während der Schulferien geschlossen. Eine Ausnahme bilden allerdings die Weihnachtsferien, damit Sie auch künftig in dieser Zeit Karten für das Neujahrskonzert erwerben bzw. abholen können. Sie haben aber weiterhin die Möglichkeit, uns zu jeder Zeit per Mail eine Nachricht oder Anfrage zukommen zu lassen, da wir unsere Mail-Nachrichten auch in den Ferien regelmäßig lesen und falls erforderlich beantworten werden.

Die nächsten Veranstaltungen